QM-Zertifikat-GmbH_1500_web
QM-Zertifikat.e.K_1500_web.
 
Die Firma Kissel wurde 1948 von Herrn Theo Kissel gegründet und hieß Theodor Kissel & Söhne OHG. Sie bestand aus zwei Lkws, die zum Holztransport genutzt wurden. Zum Aufbau der Bundesrepublik Deutschland wurden die verschiedensten Transportmöglichkeiten benötigt. So stieg die noch junge Firma in den Transport von Bau- und Straßenmaterial ein und schaffte einen Kieslaster an. Eine weitere Aufgabe wurde die Schneeräumung in den Wintermonaten.
1953/54 kam ein weiteres Standbein hinzu - die Müllabfuhr. Man entsorgte anfangs verschiedene Dörfer im Landkreis, bis schließlich im Jahr 1972 eine Arbeitsgemein- schaft zur Müllentsorgung im Landkreis Südwestpfalz gegründet wurde. Innerhalb der ARGE verteilte sich der Aufgabenbereich auf Hausmüll- und Wertstoffabfuhr in der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland und Hauenstein, sowie Spermüll-, Grünabfall- und Elektronikschrottabfuhr im gesamten Landkreis. 1982 wurde die Palette der Entsorgung durch einen Absetzkipper für den Containerdienst erweitert. Nachdem der Boom des Wiederaufbaus dem Ende zuging, spezialisierte man sich auf den Fernverkehr. 1963 wurde ein Gaszug für Butan und Propan im Linienverkehr Homburg-Karlsruhe eingesetzt. 1964 wurde der erste Scania, ein L 75, in Dienst gestellt. 1965 kamen zwei weitere Fernverkehrszüge (1Silofahrzeug und 1 Planenfahrzeug) für Futtermittel hinzu.
 
 
1973 kam die Geschäftsbeziehung mit der Firma Karl Schmidt Spedition & Co. Heilbronn zustande. Im Laufe der Jahre wurde die Schmidt-Flotte immer wieder aufgestockt und besteht z.Zt. aus 6 Silofahrzeugen, die im Auftrag der Firma Schmidt europaweit unterwegs sind. Weitere 10 Planen- und Spriegelfahrzeuge befördern Güter aller Art. Aus dem anfangs kleinen Holzunternehmen ist heute ein mittelständiges Transportunternehmen mit insgesamt 30 Beschäftigten geworden.
 

Historie

1948
Gründung der Firma Theodor Kissel & Söhne OHG in Dahn durch Herrn Theo Kissel. Erste Holztransporte mit einem Holzvergaser Lkw aus Armeebeständen

1950
Einsatz von Kipplaster zum Transport von Bau- und Straßenmaterial

1951
Schneeräumung in den Wintermonaten

1953/1954
weiteres Standbein: Müllabfuhr

1963
Anschaffung eines Gaszuges für Butan und Propan-Gas im Linienverkehr Homburg > Karlsruhe

1965
Einstieg in den Fernverkehr mit Silo- und Planenfahrzeugen zum Transport von Futtermittel

1973
Subunternehmer bei Firma Karl Schmidt, Heilbronn bis heute internationale Silospedition

1975
Auflösung der Firma Theodor Kissel & Söhne OHG Gründung der Einzelfirma Theo Kissel, Güternah- und Fernverkehr, Müllabfuhr

1977
Errichtung eines Betriebsgeländes mit Werkstatthalle/Grube, Waschplatz und Betriebstankstelle in Dahn, Äußermühlstr. 71-73

1981
Gründung einer weiteren Firma: Theo Kissel GmbH Güternah- und Fernverkehr

1982
Erweiterung des Dienstleistungsangebotes im Bereich Entsorgung: Containerdienst

1994
Übernahme der Geschäftsführung in 2. Generation

1998
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und Zertifizierung Entsorgungsfachbetrieb

2002
Um-/Neubau Betriebstankstelle mit Reifen- und Ersatzteillager für firmeneigenen Fuhrpark

2004
Umfirmierung der Firma Theo Kissel in Spedition Kissel e.K. - Spedition, Logistik, Entsorgung

2010
Tod des Firmengründers Herrn Theo Kissel